Einarbeitungstechniken

Ich kann Ihnen verschiedene Einarbeitungstechniken anbieten.

Mit der Wärmezange: Mit dieser von mir bevorzugten Technik hat man die Möglichkeit, sehr korrekt die Bondings zu setzen. Der kurze Kontakt mit der Wärmezange auf die Haarsträhne ist für das Haar sehr schonend. Das Eigenhaar wird bei korrekter Anwendung und richtiger Temperatur nicht geschädigt.

Die Microring Methode:  Das sind kleine Metallringe, die über die Eigenhaarsträhnen gezogen werden. Die Extensionssträhne wird von unten in den Ring eingeschoben und mit der Eigenhaarsträhne und einer Spezialzange zusammengedrückt. Die Tragezeit bei dieser Methode sollte 3 Monate nicht überschreiten.

Die Eurolock Methode: Das sind kleine Metallhülsen, die etwas größer als Microrings sind, aber genau so eingearbeitet werden. Man kann die Hülsen im Gegensatz zu den Microrings ganz flach zusammendrücken, so dass sie wirklich flach am Kopf anliegen. Auch hier sollten 3 Monate Tragezeit nicht überschritten werden.

Infralight / Ultraschall:  Dieses System schont das Haar, weil es ohne Hitze auskommt. Damit ist die beste Modulation der Bondings möglich. Der Infralight-Connector funktioniert ähnlich einem Ultraschallgerät. Diese Methode ist perfekt geeignet für strapazierte, blonde Haare, bei denen bis jetzt von Haarverlängerungen abgeraten wurde. Infralight arbeitet mit modernster, zuverlässigster und schnellster Technologie.